Individeuelle Lernzeitverkürzung am neunjährigen Gymnasium - Die Überholspur

Mit dem Konzept der Individuellen Lernzeitverkürzung (ILV) bietet das bayerische Gymnasium eine Möglichkeit, interessierte Jugendliche noch weiter in ihren persönlichen Fähigkeiten und Begabungen zu fördern. Mit einem qualitätsvollen Förderangebot sowie der fachlichen Begleitung und Beratung durch Lehrkräfte in der Mittelstufe können sie die Jahrgangsstufe 11 auslassen und ihr Abitur nach acht Jahren ablegen. Die so genannte „Überholspur“ ist ein wichtiger Schritt in Richtung begabungsgerechter Förderung sowie Individualisierung des Bildungsprozesses.

 

Die Schülerinnen und Schüler der achten Klassen sowie ihre Eltern erhalten detaillierte Informationen und je ein individuelles Beratungsgespräch gegen Ende des ersten Halbjahres.

Weiter Infos erhalten Sie auch auf der Homepage des Kultusministeriums:
Individuelle Lernzeitverkürzung bietet begabungsgerechte Förderung (bayern.de)

 

OStR Ferdinand Proft (Koordinator für die ILV und Mittelstufenbetreuer)


Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben