Umweltschule in Europa

Gymnasium Buchloe zum vierten Mal in Folge als "Umweltschule in Europa" ausgezeichnet

Das Gymnasium Buchloe wurde zum vierten Mal in Folge als „Internationale Umweltschule in Europa – internationale Agenda 21- Schule“ für das Schuljahr 2019/2020 ausgezeichnet. 

Im letzten Schuljahr standen dabei die Energiewende und die biologische Vielfalt in der Schulumgebung im Vordergrund. Um die Energiewende live zu erleben, konnten einige Exkursionen (z.B. Windkraftwerk, Energie- und Forschungszentrum in Warmisried, Lehrstuhl für erneuerbare Energiesystem der TUM) durchgeführt werden. 

Neben dem weiteren Ausbau der Schulimkerei wurden durch die Zusammenarbeit mit dem Landratsamt im Rahmen der „Ökomodellregion Ostallgäu“ die ersten Voraussetzungen für eine weitere Biodiversifizierung geschaffen: So konnten z.B. Hochbeete zur biologischen Bepflanzung errichtet, und ein Bio-Coaching für den Mensabetreiber ermöglicht werden. Die Kombination von biologischer Landwirtschaft und Lebensmitteln erlebten die 5. Klassen mit Bauernhofexkursionen und die 6. Klassen mit dem Programm "gesunde Pause“. 

Auch im etwas anderen Schuljahr 2020/2021 möchte das Gymnasium das Thema Umweltschutz nicht aus den Augen verlieren und bisherige Projekte vertiefen und ggf. weitere Projekte zulassen.

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben