Gemeinsame deutsch-französische Weihnachtseinstimmung

Begegnung zwischen Angers und Buchloe

In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien waren 46 Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule in Angers, dem Lycée Joachim du Bellay, in Buchloe zu Gast. Alle französischen Gäste legen das deutsch-französische Doppelabitur, das sog. AbiBac ab. Die Schüler waren ausnahmslos in Gastfamilien untergebracht. Hierfür ein herzliches Dankeschön an alle Eltern!

Die Reisegruppe hatte bereits ein buntes historisches und literarisches Programm hinter sich, bevor sie vor der Heimreise zu einer dreitägigen Stippvisite in Buchloe Halt machte. Zur Vorbereitung auf ein Abitur gehören neben Sprachkenntnissen auch die historischen und kulturellen Besonderheiten beider Länder. Und so waren für die Franzosen das Weimarer Stadtmuseum, ein Bauhausspaziergang, der Besuch der Gedenkstätte Weimar-Buchenwald und das Goethehaus, die Herder- und Jakobskirche ein Pflichtprogramm. In Erfurt standen ein Dombesuch und ein Besuch der Severikirche an. Über das Stasi-Museum, das Bachhaus und die Nikolaikirche in Leipzig sowie einem Austausch mit dem Autor Ralph Grüneberger im Institut Français von Leipzig ging es dann nach einem Besuch der ehemaligen Zonengrenze in Mödlareuth schnurstracks zur Partnerschule in Buchloe.

In und um Buchloe stand zunächst eine sog. Drittortbegegnung in Neuschwanstein und Hohenschwangau auf dem Programm. Die Franzosen hatten bereits im Vorfeld die historischen Beziehungen zwischen Frankreich und Bayern, die vielfach friedlich und produktiv waren, erarbeitet und vorgestellt. König Ludwig II. war nicht nur kulturell von Frankreich stark beeinflusst, sondern spielte auch eine Schlüsselrolle im deutsch-französischen Krieg 1870/71 beziehungsweise der anschließenden Proklamation des Deutschen Reiches. Nach der Rückkehr von Füssen und einem gemeinsamen Mittagessen in der Schulmensa, das uns der Freundeskreis des Gymnasiums Buchloe dankenswerterweise bezahlt hatte, gab es einen bunten Begegnungsnachmittag mit französischen Gästen und deutschen Gastgebern, organisiert von einer Projektgruppe unserer Pioniere. Für die deutsch-französischen Tandems gab es eine Auswahl zwischen sportlichen Aktivitäten, dem Basteln von Weihnachtsengeln aus Tontöpfen und dem Backen von Plätzchen. Bei Punsch und Plätzchen fand der Nachmittag schließlich in einem deutsch-französischen Quiz seinen Ausklang. Gefragt waren landeskundliche und sprachliche Kenntnisse, beispielsweise wie die Franzosen die Mona Lisa nennen (La Joconde), welche Menge in eine Maß Bier passt, aus welchem Anlass der Eiffelturm erbaut wurde oder wer der berühmteste bayerische König war... Sicher nicht ganz einfach zu lösen nach einem Tag in Neuschwanstein… Sieger war das deutsch-französische Tandem von Maylis Christien und Janine Bleil.

Bereits im April 2019 fahren die Buchloer AbiBac-Schüler wieder nach Angers, und man kann wirklich sagen, dass die Partnerschaft lebt!