Fühlen ist das neue Führen

Seminar zur "Wertschätzenden Kommunikation" am Gymnasium Buchloe

Zehn Lehrkräfte des Gymnasiums Buchloe nahmen am Freitag und Samstag (18./19.1.) am Workshop "Einführung in die Wertschätzende Kommunikation (WSK)" teil. Ziel dieser Form der Kommunikation ist es, der zunehmenden Verrohung unserer Alltagssprache entgegenzuwirken und dem Gegenüber seine Emotionen und Bedürfnisse zu vermitteln.

Trainer Dominik Pontiggia war vom Ammersee angereist und schaffte es, alle Teilnehmer in den Bann dieser besonderen Kommunikation zu ziehen und so viel über sich selbst zu lernen. So verließen alle Beteiligten am Samstagabend erschöpft, aber glücklich über die zahlreichen neuen Anregungen das Schulgebäude.

Ein herzliches Dankeschön an den Freundeskreis des Gymnasiums Buchloe, der die Veranstaltung großzügig unterstützt hat.

Kurzinfo: Die WSK ist keine Methode oder reine Technik sondern eine Haltung. Sie wird zunehmend erfolgreich in modernen Unternehmen eingesetzt. 

Zum Abschluss ein Zitat des Begründers der WSK (auch als Gewaltfreie Kommunikation bezeichnet):

"Willst du Recht haben oder glücklich sein? Beides gleichzeitig geht nicht!" Marshall B. Rosenberg