Exkursion in die Vergangenheit

Am Mittwoch, dem 1. Juni 2016, machten sich die Klassen 7a und 7c auf den Weg nach Augsburg.

Nach einem kurzen Fußmarsch erreichten wir zunächst das „Römische Museum“, welches momentan in der Toskanischen Säulenhalle seine Tore öffnet. Dort wurden wir in kleinen Gruppen durch das Haus geführt. Wir erfuhren viel über die römische Vergangenheit von „Augusta Vindelicorum“, bekleideten uns mit römischen Gewändern und konnten im „Triclinium“ Brot mit Garum probieren. Garum ist eine Soße aus vergorenem Fisch, die zu römischer Zeit als Würzmittel genutzt wurde und als Delikatesse galt.

Anschließend marschierten wir zum „tim“, dem Textil- und Industriemuseum, welches in der alten Kammgarnspinnerei untergebracht ist. Passend zum Lernstoff in Geographie erlebten wir hier die industrielle Entwicklung am Beispiel der Textilindustrie. An einigen Stationen konnten wir selbst ausprobieren wie aus Wolle ein fertiger Stoff entsteht. Zum Schluss durften wir T-Shirts oder Baumwolltaschen mit Motiven im Siebdruckverfahren bedrucken.

Erschöpft, aber in unserem Wissen bereichert, machten wir uns dann auf den Heimweg. Dieser lehrreiche Ausflug wurde von Frau Soldner und Herrn Schielle für uns organisiert. Für uns ein insgesamt gelungener Tag.

(Stefanie Garke, Lena Schweiger, Hannah Steinberger und Kerstin Wölfle – Klasse 7c)

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben