Besiegelung einer Firmenpartnerschaft

Herrmann Assner GmbH schließt Firmenpartnerschaft

Aller guten Dinge sind fünf

Die Kooperation mit Partnern außerhalb der Schule ist am Gymnasium Buchloe ein wichtiger Bestandteil des Schullebens. Daher freute sich die Schulfamilie am 4.12.2019 darüber, dass die fünfte IHK-Schulpartnerschaft mit der Firma Hermann Assner GmbH & Co. KG offiziell besiegelt werden konnte.

Die feierliche Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde wurde von der BigBand des Gymnasiums mit dem Lied „All I want for Christmas“ eröffnet. In Anlehnung daran freute sich Oberstudiendirektorin Dr. Angela Bogner, in ihrer Ansprache über das vorzeitige Weihnachtsgeschenk. Das Familienunternehmen Hermann Assner ist in den Bereichen Hochbau und Ingenieurbau aktiv und betreibt ein eigenes Fertigteilwerk. Großprojekte wie der Umbau des FC Bayern Trainingsgeländes oder die Errichtung der größten Behelfsbrücke Deutschlands im Rahmen des Neubaus der Echelsbacher Brücke sind für das Unternehmen kein Problem. Auch die Brücke zum Gymnasium Buchloe war schnell geschlagen. Beim Brückenbau besteht laut der Firmenbroschüre der Firma Assner eine besondere Herausforderung darin, sich um eine individuelle Lösung für jeden Standort zu bemühen, weil jeder Standort einzigartig ist. Auch die ersten Ideen der Zusammenarbeit zwischen dem Unternehmen und der Schule sind spannend: Neben der Zusammenarbeit im Bereich der Berufsorientierung ist beispielsweise auch eine Zusammenarbeit bei der Errichtung von Betonbänken für den Hackschnitzelbelag im Pausenhof angedacht, oder beim Bau eines Pizzaofens im Rahmen eines P-Seminars. Dies freute auch Martin Hallas, der die Berufsorientierung an der Schule betreut. "Eine Hand voll Schulpartnerschaften habe ich mir immer für das Gymnasium gewünscht. Das bietet der Schule und damit unseren Schülern einfach so viele Möglichkeiten."

Auch die Bürgermeister Josef Schweinberger (Buchloe) und Alois Porzelius (Waal) dankten in ihren Ansprachen der Geschäftsführerin Gudrun Assner für dieses Engagement. Dass man mit  der Firma Assner bauen kann weiß Herr Schweinberger, der augenzwinkernd ergänzte, dass er ja den Beton für seinen eigenen Hausbau damals auch von der Frima Assner bezogen hatte.

Im IHK-Bezirk Schwaben ist dies die 316. offizielle IHK-Schulpartnerschaft. So freute sich auch Anja Heusel als Vertreterin der IHK Schwaben, als die Urkunde von Frau Assner und Frau Dr. Bogner unterzeichnet wurde.

Wir freuen uns über diesen tollen Brückenschlag und auf die gemeinsame Zusammenarbeit im Sinne unserer Schule und für unsere Schülerinnen und Schüler.

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben