Besichtigung eines Windkraftrades

„Das ist ja gar nicht laut.“ Diesen Satz konnte man sofort hören, als die Schüler des Kurses der regionalen Begabtenförderung zum Thema „Energiewende“ aus dem Bus stiegen, um das Windrad in Lamerdingen zu besichtigen. Frau Kristina Dürr vom Ingenieurbüro Sing, das die Anlage geplant hatte und jetzt betreibt, erklärte den Schülern ausführlich, wie die Anlage geplant wurde, welche zahlreichen Genehmigungsverfahren durchlaufen werden mussten und wie das Windrad gebaut wurde. Die Schüler konnten sich bei der Besichtigung ein Bild von den Größenverhältnissen und der Lautstärke der Anlage machen. Davor hatte Frau Dr. Lubberger vom Bundesverband WindEnergie die Schüler über die Technik, den Ertrag und die rechtlichen Rahmenbedingungen der Windkraft informiert. Bei der Heimfahrt diskutierten die Schüler über die Eindrücke.
Thomas Bauer

Wenn Sie zustimmen, verwenden wir an mehreren Stellen Cookies und binden externe Dienste und Medien ein. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte wählen Sie nachfolgend, welche Cookies gesetzt und welche externen Ressourcen geladen werden dürfen. Bestätigen Sie dies durch "Ausgewählte akzeptieren" oder akzeptieren Sie alle durch "Alle akzeptieren":

Durch das Laden dieser Ressource wird eine Verbindung zu externen Servern hergestellt, die evtl. Cookies und andere Tracking-Technologien verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Externe Medien erlauben